Reparaturanleitung Akku-Rasenmäher "Bosch Rotak 37 LI"

Unbedingt beachten


Defekt


Der Rasenmäher ließ sich nur noch selten starten.

Meist hörte man beim Startversuch nur ein leises Klacken, aber er sprang nicht an.

Bosch Rotak 37 LI mit Akku und Ladegerät

Mögliche Ursachen

  1. Kontaktunsicherheit der Steckverbindungen (sog. Wackelkontakt)
  2. Abgenutzte Kohlebürsten (nicht bei diesem Modell, weil bürstenloser Motor)
  3. Elektronikdefekt der Steuerung

Fehlersuche

Zuerst wurden alle Kontakte am Akku, der Akkuhalterung und der Sicherung gereinigt. Das brachte leider keinen Erfolg, das Gerät musste aufgeschraubt werden.


Akku entnehmen, Sicherung ziehen und 2 Schrauben am schwarzen Oberteil herausschrauben. Die 2 Schrauben an der Akkuhalterung können bleiben.
Oberseite Rasenmäher
Oberteil am Griff fassen und nach vorn abklappen. Nicht erschrecken, die Feder des Auswurfdeckels schnappt aus ihrer Halterung. Kabelverbindungen prüfen, Kontakte reinigen und testen, ob das der Fehler war. geöffnetes Gehäuse
Beide Kabelverbindungen trennen und Oberteil abnehmen. 2 Schrauben des Griffs links und rechts außen lösen und Griff nach oben aus dem Gerät herausziehen.
Griffschraube rechts
Als Gegenhalt einen großen Schraubenzieher in ein Schraubloch stecken, die Schraube des Mähmessers mit einem Maulschlüssel SW 17 abschrauben und das Mähmesser samt Mitnehmer (rundes Alu-Teil) abnehmen.
Mähmesser abbauen
2 versteckte Schrauben freilegen, dazu diese Abdeckung abnehmen.
Abdeckung entfernen
4 Schrauben am Mittelteil lösen und das grüne Mittelteil an den Vorderrädern vom schwarzen Unterteil abheben, nach hinten wegklappen und abnehmen. Dabei auf den Höhenverstellhebel achten, vorsichtig durch die Aussparung führen. Schrauben des Mittelteils
4 Schrauben des Motors lösen und Motor nach unten abnehmen. (Nicht wundern, bei mir steckt der Mähmesser-Mitnehmer noch auf der Motorwelle, den habt ihr schon entfernt.) Schrauben des Motors
Ausgebaute Motor- und Regeleinheit.
Ausgebaute Motor- und Regeleinheit
3 Schrauben des Motorgehäuses herausschrauben und Abdeckplatte abhebeln, dabei den Wellenring aus der Kugellagerhalterung nicht verlieren.

Vorsicht, die Platte klebt bei der ersten Demontage an der Vergussmasse fest. Außerdem nicht verkanten, damit das Kugellager aus der Halterung rutschen kann.

Nun liegt der bürstenlose Motor frei, der sehr wartungsarm ist. Bei Lagergeräuschen könnte man die Kugellager erneuern.

geöffneter Motor
Beim Aufhebeln der Steuereinheit musste ich leider feststellen, dass sie komplett vergossen ist und deshalb nicht repariert werden kann.

Vielen Dank Bosch! :-(

Aufgehebelte Steuerung
Hier nochmal komplett offen, kaputt ist kaputt.

Leider ist er Reparaturversuch hier zu Ende und das Gerät nun endgültig Schrott.

Eine neue Motor- und Steuereinheit kostet fast so viel wie ein neuer Rasenmäher (dann auch mit frischem Akku) im Angebot eines lokalen Baumarkts.

Offene Steuerung

Festgestellte Mängel der Konstruktion des Rasenmähers:

Hilfreiche Links



Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
Erik Schanze, 2015-01-03